Wir das schon immer so gemacht, dass man, z.B. "FreundIn" schreibt, wenn es "Freund oder Freundin" heißen soll?

Keinensfalls schon immer. Bei Freund/-in kenne ich es so gar nicht, aber als Konstruktion ...In bzw. ..Innen würde ich sagen ist es seit knapp 20 Jahren gebräuchlich. Erfunden wurde es im Rahmen der Feministenbewegung, um das "generische Maskulinum" (also das grundsätzliche Verwenden der männlichen Form) zu vermeiden


http://de.wikipedia.org/wiki/Binnenmajuskel#Binnen-I
http://de.wikipedia.org/wiki/Generisches_Maskulinum
http://de.wikipedia.org/wiki/Generisches_Maskulinum#Beh.C3.B6rdeninterne_Weisungen
Antwort von Waldi1972 (16.08.2011 | 05:49) und Bestätigung von Questlerianer (16.08.2011 | 09:03)


Freund, Freundin, Wortbedeutung, Grammatik




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.