Wieso hat Buttermilch ein Haltbarkeitsdatum? Buttermilch ist doch schon sauer

"Sauer" bedeutet ja nicht "verdorben". Bei Buttermilch werden - wie beispielsweise bei saurer Sahne - gezielt Milchsäurebakterien zugesetzt, um den leicht säuerlichen Geschmack zu erreichen. Trotzdem ist sie natürlich nicht ewig haltbar, sondern kann verderben. Man erkennt das daran, dass sich Molke oben absetzt. Dann sollte man schon etwas vorsichtig sein. Im nächsten Stadium bekommt die Molke Schlieren und einen käsigen Geruch. Spätestens dann sollte man sie nicht mehr verwenden. Ein anderes Beispiel: H-Milch wird nicht sauer, weil durch die hohe Erhitzung die Bakterien, welche das "Sauerwerden" in Gang setzen, abgetötet werden. Trotzdem ist auch diese nicht ewig (wenn auch lange) haltbar. Statt sauer zu werden, fängt sie einfach an, muffig zu riechen und bitter zu schmecken.


http://de.wikipedia.org/wiki/Buttermilch
+ eigene Erfahrung
Antwort von Simplex (05.12.2013 | 13:16) und Bestätigung von Questlerianer (05.12.2013 | 13:17)


Buttermilch, Haltbarkeitsdatum




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.