Wie hoch darf der Langzeitzucker normal sein

Der HbA1c-Wert gibt den Anteil des "gezuckerten" roten Blutfarbstoffs (Hämoglobin) am Gesamthämoglobin wieder. Der HbA1c-Wert zeigt, wie der durchschnittliche Blutzuckerspiegel der letzten drei Monate war, unabhängig davon, ob die Zuckerwerte in der Zwischenzeit stark angestiegen oder gesunken sind. Eine kurzfristige Ernährungsumstellung, zum Beispiel der Verzicht auf Süßes zwei bis drei Tage vor dem nächsten Arztbesuch, hat daher keinen Einfluss auf den Langzeitblutzucker. Wie hoch darf der HbA1c-Wert maximal sein? Bei Menschen ohne Diabetes bewegt sich der HbA1c-Wert zwischen 4,5 und 6,5 %. Bei Diabetikern ist ein möglichst normnaher HbA1c-Wert anzustreben. Spätestens dann, wenn der HbA 1c-Wert über 7 % steigt, muss gehandelt werden. Auch wenn noch keine Beschwerden spürbar sind. 80% aller Diabetiker sterben nicht an ihrem Diabetes, sondern an den daraus resultierenden Folgeerkrankungen. Ein hoher HbA1c-Wert lässt das Risiko für spätere Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder Schäden an den Nieren oder Augen deutlich ansteigen.


https://www.gesundheit.de/wissen/haetten-sie-es-gewusst/medizinische-begriffe/was-ist-der-hba1c-wert
Antwort von Zossen (21.08.2019 | 23:33) und Bestätigung von Marubas (21.08.2019 | 23:35)


Krankheit




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.