Wie geht die Papstwahl vonstatten?

Hallo, bei der Papstwahl, auch Konklave genannt, treffen sich alle Kardinäle der Welt, die am Tag des Papsttodes (oder -rücktritts), dem Beginn der Sedisvakanz, den 80. Geburtstag noch nicht gefeiert haben. Hinter verschlossenen Türen, in der Sixtinischen Kapelle, werden nun unter Einbeziehung diverser kirchlicher Riten, die Stimmen abgegeben. Wie manchmal in der Politik, braucht man mehrere Wahlgänge. Wer mit einer Zweidrittelmehrheit gewinnt, wird der neue Papst. Falls es wirklich haarig wird, gibt es Stichwahlen. Nach einem erfolglosen Wahlgang werden die Stimmzettel mit einer Chemikalie verbrannt, die dann aus dem Kamin auf dem Kapellendach als schwarzer Rauch herauskommen. Hat man einen Papst, kommt weißer Rauch und kurz drauf stellt er sich auf dem Balkon des Petersdoms der Weltöffentlichkeit vor. In der Zeit der Wahl sind die Kardinäle von Fernsehen, Telefon, Zeitung und Internet abgeschnitten, damit keiner beeinflussen kann. Losgehen tuts dieses Mal am Dienstag. Schöne Grüße.


http://de.wikipedia.org/wiki/Konklave
http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-29988/sixtinische-kapelle-vor-dem-konklave-focus-online-zeigt-den-derzeit-geheimsten-ort-der-welt_aid_936384.html
Antwort von christopherturk (10.03.2013 | 13:38) und Bestätigung von winni300 (10.03.2013 | 13:40)


Papstwahl, Papst, sedisvakanz, Kirche, Rom, Vatikan, Konklave




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.