Wenn sich ein Bauer keine Mähmaschine leisten kann, muss er dann alles mit der Sense mähen?? (mehrere ha)

Im Allgemeinen nennt man eine "Mähmaschine" eher Mähdrescher. Kann man sich einen solchen nicht leisten, kann man sich entweder einen mieten oder ein sogenanntes Lohndresch- bzw. Lohndruschunternehmen bezahlen, das die Arbeit für einen übernimmt. Alternativ findet man eventuell auch eine Bank, die einem einen Kredit für die Anschaffung gibt, das hängt aber natürlich wieder von der finanzielen Situation ab. Einige Landwirte bilden auch Maschinengemeinschaften, in denen eine Maschine gemeinschaftlich beschafft und genutzt wird.


https://de.wikipedia.org/wiki/Lohnunternehmer#Beschreibung
Antwort von Marubas (10.02.2018 | 02:16) und Bestätigung von StanleyKubrick (10.02.2018 | 08:01)


Bauer, Landwirtschaft, Wirtschaft, Arbeit




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.