was passiert, wenn ich täglich Ingwer esse ?

Bei übermäßigem Konsum von Ingwer kann es zu einigen Nebenwirkungen kommen, zumeist aber nur wenn besondere Umstände vorliegen. Wer einen empfindlichen Magen hat oder an Gallensteinen leidet, verzichtet auf Ingwer besser. Der Scharfmacher bewirkt, dass mehr Magensäure gebildet wird, was zu Sodbrennen, vermehrtem Aufstoßen und Magenschmerzen führen kann. Ingwer regt zudem möglicherweise den Abfluss von Gallensäuren an. Ingwerpräparate sollten Sie nicht mit sogenannten 5HT3-Antagonisten wie Ondansetron kombinieren: Ingwer wirkt wahrscheinlich ähnlich, sodass sich nicht nur die gewünschten Effekte, sondern auch die unerwünschten verstärken können. Da Ingwer vermutlich ähnliche Angriffspunkte im Körper hat wie Ibuprofen und Acetylsalicylsäure, besteht das Risiko, dass er genau wie diese in die Blutgerinnung eingreift. Sie sollten Ingwerpräparate daher vorsorglich nicht zusammen mit Blutgerinnungshemmern einnehmen. Zwar gilt Ingwer als hilfreich bei Schwangerschaftserbrechen, dennoch sollten sich auch Schwangere zunächst mit ihrem Arzt beraten. Allgemein werden aber viele Vorteile des regelmäßigen Ingwerkonsums gepriesen. So lindert Ingwer etwa Schmerzen. Kündigen sich das nächste Mal zum Beispiel Kopf- oder Halsschmerzen an, greifen Sie nicht gleich zu Ibuprofen oder Aspirin, schnappen Sie sich einfach ein Stück Ingwer und kochen Sie sich einen Ingwertee. Die Powerknolle verschafft Ihnen aber auch bei Muskel-, Gelenk- und Regelschmerzen schnelle Abhilfe. Ebenso kann Ingwer gegen Übelkeit, Brechreiz und Verdauungsbeschwerden helfen, er hilft bei Erkältung, gegen schlechten Atem und wärmt von innen, auch kurbelt er (geringfügig) den Stoffwechsel an. Zudem gibt es zumindest Hinweise darauf, dass Ingwer aufgrund seiner antioxidativen Wirkung zahlreiche Krankheiten, bei deren Entstehung Entzündungen und oxidativer Stress eine Rolle spielen, vorbeugen könnte. Dazu gehören etwa Krebs, Alzheimer und Diabetes. Das ist allerdings bisher rein spekulativ, gesicherte Erkenntnisse liegen nicht vor. Ingwer werden viele weitere positive Eigenschaften zugeschrieben, aber nicht alle davon gesichert. Wenn keine von den am Anfang genannten Ausnahmen vorliegen, kann es einem aber kaum schaden es einfach mal auszuprobieren.


https://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/ingwer
https://www.freundin.de/das-passiert-wenn-sie-zu-viel-ingwer-essen-freundin-de
https://www.womenshealth.de/food/gesunde-ernaehrung/ingwer-gesunde-wirkung/
https://www.gala.de/lifestyle/galaxy/gesundheit--10-positive-effekte-von-ingwer-20294862.html
Antwort von Marubas (14.06.2020 | 20:45) und Bestätigung von Zossen (14.06.2020 | 20:46)


Ingwer, Essen und Trinken, Gesundheit




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.