Was passiert mit den 46 Millionen, wenn der Lottogewinner sich nicht meldet?

Offiziell hat man, laut den Spielregeln und Teilnahmebedingungen von Lotto, 13 Wochen (nach dem Ablauf des Spielscheins) Zeit, den Lottogewinn bei Lotto aufzuzeigen und den entsprechenden Gewinn in Empfang zu nehmen. Bei großen Lottojackpots (zum Beispiel beim Rekordjackpot im Januar 2009) macht der Deutsche Toto- und Lottoblock auch schon mal eine Ausnahme von der 13-Wochen-Regel, in diesem Fall haben der Gewinner dann unter Umständen etwas mehr Zeit seinen Lottogewinn anzumelden, allerdings muss eine solche (abweichende) Regelung ausdrücklich vor der entsprechenden Ziehung von Lotto kommuniziert werden. Doch, was passiert eigentlich mit verfallenen Lottogewinnen? Der Spielbetreiber steckt verfallene Gewinne natürlich nicht einfach in die eigene Tasche. Gewinne die nicht von ihrem Gewinner in Empfang genommen worden sind werden regelmäßig in Sonderauslosungen unter das Volk gebracht.


http://www.gewinnspiel-gewinner.de/tipps/lotterie/Bis-wann-muss-der-Lottogewinn-abgeholt-sein-232.html
Antwort von Questlerianer (15.04.2013 | 10:19) und Bestätigung von dasCARUSO (15.04.2013 | 10:20)


millionen




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.