Was passiert eigentlich wenn eine Frau ihre Tage hat?

Der Zyklus ist die Zeit zwischen zwei Menstruationsblutungen und dauert in der Regel 28 Tage, kann aber auch nur 18 Tage oder bis zu 35 Tage lang sein. Jedes Mädchen hat von Geburt an ungefähr 300 000 bis 400 000 Eizellen in seinen Eierstöcken, die dort bis zur Pubertät im „Wartestand“ liegen. Dann beginnen die Sexualhormone den Zyklus in Gang zu setzen und jeden Monat reift jetzt in einem der beiden Eierstöcke ein Ei heran. Wenn es sich genügend weit entwickelt hat, findet der sogenannte Eisprung statt, d.h. das Ei wird aus dem Gewebe des Eierstocks freigesetzt und fällt dabei in das trichterförmige Ende des Eileiters, von wo aus es in die Gebärmutter wandert. Dort wartet es auf den männlichen Samen, um mit ihm zu verschmelzen und sich dann im Inneren der Gebärmutter einzunisten. Wenn es nicht zur Befruchtung (die Zahl der Kinder, die eine Frau in ihrem Leben bekommt, zeigt dir, wie selten eine Befruchtung stattfindet) kommt, löst sich die Eizelle auf und wird mit der oberste...


http://www.juppidu.de/juppidu/love/menstruation.html
Antwort von rds (06.01.2013 | 21:35) und Bestätigung von Questlerianer (06.01.2013 | 21:37)


Frau, Tage




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. rds schrieb am (06.01.2013 | 21:35):
    Der Zyklus ist die Zeit zwischen zwei Menstruationsblutungen und dauert in der Regel 28 Tage, kann aber auch nur 18 Tage oder bis zu 35 Tage lang sein. Jedes Mädchen hat von Geburt an ungefähr 300 000 bis 400 000 Eizellen in seinen Eierstöcken, die dort bis zur Pubertät im „Wartestand“ liegen. Dann beginnen die Sexualhormone den Zyklus in Gang zu setzen und jeden Monat reift jetzt in einem der beiden Eierstöcke ein Ei heran. Wenn es sich genügend weit entwickelt hat, findet der sogenannte Eisprung statt, d.h. das Ei wird aus dem Gewebe des Eierstocks freigesetzt und fällt dabei in das trichterförmige Ende des Eileiters, von wo aus es in die Gebärmutter wandert. Dort wartet es auf den männlichen Samen, um mit ihm zu verschmelzen und sich dann im Inneren der Gebärmutter einzunisten. Wenn es nicht zur Befruchtung (die Zahl der Kinder, die eine Frau in ihrem Leben bekommt, zeigt dir, wie selten eine Befruchtung stattfindet) kommt, löst sich die Eizelle auf und wird mit der obersten Schicht der Gebärmutterschleimhaut mit einer Blutung (Menstruation) durch die Scheidenöffnung ausgeschwemmt. Nun beginnt der Zyklus wieder von vorne.


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.