Was macht der Postbote, wenn er in einem 200 Personen-Hochhaus einen Brief ohne Zimmernummer hat?! Jeden Namen überprüfen, oder darf er den Brief wieder mitnehmen?

Er darf (und wird) ihn wieder mitnehmen. Hat der Adressat keine EINDEUTIGE Wohnung oder ist kein Geschäftsraum vorhanden, ist eine Zustellung nicht möglich und der Zustellungsauftrag ist an die beauftragende Stelle zurückzusenden.


http://de.wikipedia.org/wiki/Zustellung_%28Deutschland%29#Gew.C3.B6hnliche_Zustellung
Antwort von Questlerianer (26.09.2011 | 10:28) und Bestätigung von hansalbers (26.09.2011 | 10:37)


Brief, Hochhaus, Namen, Personen




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. hiogi schrieb am (26.09.2011 | 10:51):
    Ergänzung eines mobile app users hab ich anders gemeint: Adressat wohnt in dem Haus, nur aufm Brief steht die Zimmernummer nicht;die Briefkasten sind ALLE in einem Raum,also müsste der Postbote jeden Briefkasten mit dem Brief vergl.
  2. Questlerianer schrieb am (26.09.2011 | 11:12):
    Also steht der Name drauf? Und nur die Zimmernummer nicht? Und die Briefkästen sind nummerisch nach selbiger geordnet? Ein zuverlässiger, seine Job ernst nehmender Briefträger wird jedenfalls versuchen, den Brief zuzustellen! Er würde dann wohl zusätzlich auch die Namen überprüfen. Ob er das MUSS, dazu finden sich keine Aussagen. Das dürfte die internen Zustellungsrichtlinien der Post tangieren, denke ich ...!? Ein 'normaler' Briefzusteller in einem Hochhaus muss ja auch alle Briefkästen durchgehen, um einen Brief einwerfen zu können ...


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.