Was ist der Unterschied zwischen Migräne und normalen Kopfschmerzen?

Die Migräne (von altgriechisch ἡμικρανία hēmíkrania ‚halber Schädel‘) ist eine neurologische Erkrankung, unter der etwa 10 % der Bevölkerung leiden. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal so häufig auf wie bei Männern und hat ein vielgestaltiges Krankheitsbild. Dieses ist bei Erwachsenen typischerweise durch einen periodisch wiederkehrenden, anfallartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet, der von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit (Photophobie) oder Geräuschempfindlichkeit (Phonophobie) begleitet werden kann. Das heißt: Migräne ist eine Krankheit, während Kopfschmerzen eher ein Symptom sind, welches auf eine Krankheit hinweisen kann (unter anderem auch auf Migräne, aber nicht nur). Kopfschmerzen beruhen auf der Reizung von schmerzempfindlichen Kopforganen (Schädel, Hirnhäute, Blutgefäße im Gehirn, Hirnnerven, oberste Spinalnerven).


http://de.wikipedia.org/wiki/Migr%C3%A4ne
http://de.wikipedia.org/wiki/Kopfschmerz
Antwort von Hajott (31.08.2013 | 14:18) und Bestätigung von littlesista (31.08.2013 | 14:30)


Kopfschmerzen, Migräne, Unterschied, krank, Krankheit




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.