Warum sagt man Otto Normalverbraucher?

Das hat sich so eingebürgert wie auch Herr Mustermann, Du könntest auch Michael Müller sagen, vielleicht wird das dann modern.

Antwort von izmi (25.02.2008 | 07:25) und Bestätigung von roehlepeter (25.02.2008 | 07:28)


Der " Otto Normalverbraucher" ist der Name e. fiktiven Person, der die durchschn. Verbrauchsgewohnheiten der Bevölkerung besitzt. Oft in Marktforschung benutzt.


de.wikipedia.org/wiki/Otto_Normalverbraucher




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. Schottkofski schrieb am (25.02.2008 | 07:30):
    Ich hab überhaupt kein Problem damit, wenn meine Antworten abgelehnt werden, aber ist ja nun mal Schrott.....sorry
  2. izmi schrieb am (25.02.2008 | 07:55):
    Tut mir Leid, Deine Definition ist gut, aber ich wollte den Begriff gar nicht definieren. Ich habe die Frage vielmehr sprachhistorisch aufgefasst.
  3. Schottkofski schrieb am (25.02.2008 | 11:28):
    Alles klar. ´tschuldige das "Schrott". War etwas im Eifer des Gefechts....
  4. izmi schrieb am (25.02.2008 | 13:38):
    Ist schon ok, das hier soll ja Spaß bringen. Aufregen kann man sich woanders genug.


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.