Warum sagt man etwas das geht über die Wupper?

Ein Gefägnis in Wuppertal hatte einen Todestrakt auf der anderen Siete der Wupper.Todesverurteilte mussten über eine Brücke d. Wupper überq.


http://de.wikipedia.org/wiki/Wupper#Redewendung:_.E2.80.9E.C3.9Cber_die_Wupper_gehen.E2.80.9C
Antwort von taranta (19.08.2009 | 18:56) und Bestätigung von Zeitspeicher (19.08.2009 | 19:01)


Wuppertal, Sprichwörter


Einfachste Erklärung: Regionale Abwandlung der Redensart "Über den Jordan gehen", wenn etwas schief, tot oder kaputt geht. Komplexere s.Quel


http://www.redensarten.net/Wupper.html




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. larshh1 schrieb am (19.08.2009 | 19:00):
    Das mit dem Gefängnis ist wohl eher Lokalmythologie...
  2. larshh1 schrieb am (19.08.2009 | 19:02):
    Ach nee, waren doch beide nicht gut. Manchmal hilft Weiterlesen eben doch.
  3. Zeitspeicher schrieb am (19.08.2009 | 19:03):
    http://www.wuppertalsperre.net/html/uber_die_wupper.html
  4. panoroma schrieb am (19.08.2009 | 19:03):
    Gefängnis, Bankrott, Flucht vor Zwangsrekrutierung. Soviele Erklärungen passen gar nicht in 140 Zeichen^^.
  5. Zeitspeicher schrieb am (19.08.2009 | 19:03):
    tarantas Erklärung war gut und eine der vielen Erklärungen. Passte doch.
  6. larshh1 schrieb am (19.08.2009 | 19:07):
    Die Jordan-Erklärung ist auf jeden Fall richtig, da es sich bei dem Sprichwort ja wohl überdeutlich um eine Allusion handelt. Alle anderen sind Vermutungen.
  7. Zeitspeicher schrieb am (19.08.2009 | 19:16):
    Nerv nicht.
  8. larshh1 schrieb am (19.08.2009 | 19:26):
    Ich finde es bedenklich, mit welcher Selbstgerechtigkeit hier Mancher dumme Gerüchte, falsche Vermutungen und plumpe Irrtümer als Tatsachen in die Welt setzt.
  9. taranta schrieb am (19.08.2009 | 19:31):
    Lieber larshh, wikipedia bezieht sich auf www.wuppertalsperre.de UND www.redensarten-index.de. Ich fand diese Aussage als die richtige. Es ist eben keine Vermutung oder sonst was. Es gab dieses Gefägnis. Wie auch das Amtsgericht und auch die dritte Schlussfolgerung. Alles drei wunderbar. Für meine 140 Zeichen habe ich mich für die erste entschieden. Jetzt kannst Du noch 10 Ergänzungen mit deinem Jordan schreiben, es interessiert uns nicht. Eine Grundvoraussetzung für das duellieren bei hiogi, ist: Sich nicht aufzuregen, wenn nicht die eigene Antwort bestätig wird.
  10. panoroma schrieb am (19.08.2009 | 19:32):
    @ larshh1:Falsche Vermutungen, Irrtümer??? Da stellt sich die Frage, welche Internetseite verlässlicher ist: Wilipedia oder die von einem Herrn Andre Przybilla. Warum soll also der Jordan verlässlicher sein, als die von Wiki favorisierte Exil-Version?
  11. larshh1 schrieb am (19.08.2009 | 19:37):
    Wenn Du von "uns" sprichst, meinst Du "Dich". Genauso entsprach Deine Antwort Deiner persönlichen Einschätzung. Das kannst Du doch zumindest in der Antwort erwähnen. Aufregung liegt mir fern. Ich interessiere mich für Wissen. Und darum solls doch hier gehen- oder?
  12. Magnus schrieb am (19.08.2009 | 20:36):
    Auch den Abschnitt des Wiki-Artikels hat nur ein Herr XXX geschrieben. ;-) Wem würde man für ein besonderes Fachgebiet mehr Kompetenz zutrauen? Einem Facharzt oder einem Allgemeinmediziner? Zumal beide Quellen mehrerere, sich teilweise ähnelnde Erklärungen anbieten. Im übrigen verlinkt die Wiki des öfteren auf die andere Seite. ;-)
  13. taranta schrieb am (19.08.2009 | 20:50):
    Herr XXX bezieht sich aber auf die zwei Quellen.


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.