Um wieviel Prozent steigen in einem kalten Winter wie diesem die Heizölkosten ungefähr?

Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) steigen die Heizkosten im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 17 Prozent. LG hiogi


http://www.welt.de/finanzen/article4696352/Heizkosten-sind-um-bis-zu-26-Prozent-gestiegen.html
http://www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/543563.phtml
Antwort von dasCARUSO (31.01.2010 | 14:33) und Bestätigung von Dino123 (31.01.2010 | 14:37)


Heizung, Heizkosten




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. winni300 schrieb am (31.01.2010 | 13:21):
    http://wirtschaft.t-online.de/heizoel-und-benzin-winter-haelt-energiepreise-hoch/id_21387678/index
  2. winni300 schrieb am (31.01.2010 | 13:23):
    An den Tankstellen sind die Diesel- und Benzinpreise 10% geringer als zum Vorjahr, aber die Heizölpreise reagieren überproportional, das heißt, 100 Liter leichtes Heizöl kosteten bei einer Abnahme von 3000 Litern durchschnittlich 84 Cent, etwa 15% weniger als im Juli. http://www.nanotox.de/haus-und-immobilien/sommer-oder-winter-die-beste-zeit-zum-heizoel-kaufen


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.