Ist ein Spieler in der Relegation gesperrt, wenn er am Samstag die fünfte oder zehnte Gelbe Karte erhält?

Ja. § 15 der Spielordnung der DFL besagt folgendes: Ein Spieler einer Lizenzmannschaft, den der Schiedsrichter in fünf Pflichtspielen durch Vorweisen der gelben Karte verwarnt hat, ist für das Pflichtspiel gesperrt, das dem Spiel folgt, in welchem die fünfte Verwarnung verhängt worden ist. Eine Übertragung auf das neue Spieljahr ist ausgeschlossen. Da die Relegation noch zum gleichen Spieljahr gehört und es sich dabei um ein Pflichtspiel handelt, bedeutet das, dass die gelben Karten "mitgenommen" werden. Das heißt: eine fünfte oder zehnte gelbe Karte am Samstag (1. Liga und 3. Liga) oder Sonntag (2. Liga) bedeutet eine Sperre im Relegationshinspiel. Eine fünfte oder zehnte gelbe Karte im Relegationshinspiel bedeutet eine Sperre im Rückspiel.


http://www.bundesliga.de/media/native/dfl/ligastatut/neue_lo/spielordnung_spol.pdf
http://www.fortuna-duesseldorf.de/news/uebersicht-news/artikel/article/sperren-gelbe-karten-werden-mitgenommen/index.htm
Antwort von Hajott (16.05.2013 | 22:17) und Bestätigung von StanleyKubrick (16.05.2013 | 22:26)


Karte, Relegation, Samstag, Spieler




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.