Gibt es Fische die seekrank werden?

Ja, Fische können auch seekrank werden, allerdings wohl nicht im natürlichen Lebensraum. Denn gibt es an der Wasseroberfläche große Wellen - zum Beispiel, weil Sturm aufkommt - dann tauchen die Fische einfach ab. Weiter unten kriegen sie den Wellengang nicht mehr so mit. Anders sieht das aus, wenn Fische im Fangnetz schnell nach oben gezogen werden. Aber auch, wenn man Zierfische beispielsweise in einem geschlossenen Auto von einem Ort zum anderen transportiert, tritt manchmal eine Seekrankheit auf. Ähnliches gelte für bestimmte Arten, die als tierische Weltraumtouristen zu Forschungszwecken ins All geschickt werden und dort in der Schwerelosigkeit leben. Woran kann man aber erkennen, dass ein Fisch seekrank ist? Kann er sich beispielsweise auch erbrechen? "Die Tiere zeigen dann ähnliche Symptome wie wir Menschen", sagt Claudia Richter vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation. Sie begännen sich zu drehen und versuchten ihre Lage durch verschiedene Bewegungen wieder zu kontrollieren. Gelegentlich kommt essogar vor, dass Tiere, denen flau im Magen ist, Purzelbäume im Wasser schlagen. "Auch das Erbrechen wurde schon bei Fischen beobachtet", meint Richter. Um diesem Verhalten vorzubeugen, füttern beispielsweise Fischzüchter ihre Tiere nicht, bevor sie sie auf eine Reise schicken.


http://www.wissen.de/raetsel/koennen-fische-seekrank-werden
http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_20732732/-lexikon-der-verblueffenden-erkenntnisse-auch-fische-koennen-seekrank-werden.html
http://www.derwesten.de/agenturmeldungen/koennen-fische-seekrank-werden-id6335434.html
Antwort von Marubas (29.06.2016 | 04:20) und Bestätigung von dasCARUSO (29.06.2016 | 05:28)


Fische, Krankheit, Fauna, Tierwelt




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.



Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.