Die Stiftung Warentest warnt vor Adventskalendern. Welche Firmen sind da betroffen? Vielen Dank

Die Stiftung Warentest hat Rück­stände von Mineral­ölen und ähnlichen Substanzen in der Schokolade von 24 Advents­kalendern für Kinder nachgewiesen. Einige der Mineral­ölbestand­teile könnten krebs­er­regend sein. Sie dürften vorrangig aus den Karton­verpackungen stammen. Ein Teil davon steht in Verdacht, Krebs zu erregen. Besonders hoch waren die Gehalte an aromatischen Mineral­ölen in den Kalendern von Arko, der Confiserie Heilemann und Rausch. Testübersicht in Quelle 2, vorher dazu bitte die Quelle 1 lesen. Schöne Vorweihnachtszeit.


https://stiwatest.blob.core.windows.net/live/Adventskalender-mit-Schokoladenfuellung-Mineraloel-in-der-Schokolade-4471436-0.html
https://stiwatest.blob.core.windows.net/live/Adventskalender-mit-Schokoladenfuellung-Mineraloel-in-der-Schokolade-4471436-4471488.html
Antwort von Questlerianer (26.11.2012 | 19:47) und Bestätigung von StanleyKubrick (26.11.2012 | 19:58)


Firmen, Stiftung, Warentest, Adventskalender




Verwandte Fragen


Kommentare zur Frage

  1. Questlerianer schrieb am (26.11.2012 | 19:47):
    http://www.sueddeutsche.de/geld/warnung-der-stiftung-warentest-mineraloel-im-adventskalender-1.1533175


Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.