Brandgefahr bei zwei Millionen Spülmaschinen. Woher weiß ich, ob mein Geschirrspüler davon betroffen ist?

Betroffen sind Spülmaschinen, die BSH (Bosch Siemens Hausgeräte) zwischen 1999 bis 2005 produziert hat. Die Gefahr geht dabei von einem kleinen Bauteil im Bedienfeld der Spülmaschine aus. Weil es fehlerhaft ist, kann es überhitzen und Feuer fangen. 69 Fälle sind BSH bislang bekannt, in denen es Probleme gab. „Bei dem Großteil der Fälle kam es zu einem Schmorbrand im Gerät“, sagt BSH-Sprecherin Nicole Neuer. Zu Schaden sei bislang niemand gekommen. Wer wissen will, ob das eigene Gerät betroffen ist, sollte sich zunächst die Modell-, Chargen- und Seriennummer der Spülmaschine notieren. Diese Angaben sind auf einem kleinen Schild in der Tür des Geräts notiert. Die Infos können Verbraucher dann in ein vorgefertigtes Formular auf der Internetseite www.dishcareaction.de eintippen oder sie bei der Hotline von BSH durchgeben. Sie ist unter 00800-19081908, auch am Wochenende, von sieben bis 22 Uhr erreichbar.


http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/bosch-und-siemens-hausgeraete-spuelmaschinen-koennten-in-brand-geraten/8720860.html
Antwort von Hajott (30.08.2013 | 21:52) und Bestätigung von christopherturk (30.08.2013 | 21:53)


Brandgefahr, Geschirrspüler, millionen




Verwandte Fragen



Gib hier Deine Frage ein und erhalte in kurzer Zeit Deine persönliche Antwort.


Die Inhalte der Fragen und Antworten werden von der hiogi GmbH nicht überprüft. Ihre Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit kann deshalb nicht gewährleistet werden. Alle Angaben sind daher ohne Gewähr, insbesondere bei gesundheitlichen, juristischen oder finanziellen Themen. Bitte lies Dir unsere AGBs aufmerksam durch.